Inhalt

Das VISIBLE-Projekt ("Virtual Simulation Lab for the Analysis of Investments in Learning and Education") zielt darauf ab, die Wirksamkeit verschiedener Investitionsalternativen in Wissen, Lernen und Bildung in einem virtuellen Simulationslabor zu untersuchen.



Ausgangspunkt des Projektes

Investitionen in Wissen, Lernen und Bildung sind entscheidend –
wie jedoch können wir Fehlinvestitionen vermeiden?



In der modernen Volkswirtschaftslehre herrscht Konsens, dass mit Investitionen in Wissen, Lernen und Bildung ein ökonomischer Mehrwert generiert werden kann, sowohl auf nationaler als auch auf regionaler Ebene. Die Forschung auf diesem Gebiet zeigt, dass ein positiver Zusammenhang zwischen dem Wissensstock und der Wissensvielfalt einer Region, der Innovationsleistung der dort ansässigen Unternehmen sowie dem regionalen Beschäftigungsstand und Wachstum besteht. Gleichzeitig weiß man, dass die Verwendung knapper öffentlicher Mittel einem hohen Legitimationszwang unterliegt, jedoch nur wenige Investitionsalternativen nach ihrer Umsetzung die gewünschten ökonomischen Effekte entfalten.

Folglich stellt sich die Frage, wie wirtschaftspolitische Entscheidungsträger bei der Auswahl ökonomisch sinnvoller Investitionsalternativen in Bildung, Lernen und Wissen bestmöglich unterstützt werden können, um die gesamtgesellschaftlichen Kosten möglichst gering zu halten.



Anliegen des Projektes

Was wollen wir mit dem VISIBLE-Projekt leisten
und welche Ergebnisse erwarten wir?



Das VISIBLE-Projekt ("Virtual Simulation Lab for the Analysis of Investments in Learning and Education") zielt darauf ab, die Wirksamkeit unterschiedlicher Investitionsalternativen in Wissen, Lernen und Bildung in einem "virtuellen Simulationslabor" zu evaluieren, bevor diese in der Realität zur Umsetzung kommen.

Zu diesem Zweck wird in einem ersten Schritt ein abstraktes agenten-basierten Simulationsmodell erstellt. Um die Besonderheiten der Region Heilbronn-Franken im Simulationsmodell adäquat zu berücksichtigen, erfolgt in einem zweiten Schritt die empirische Kalibrierung. Schließlich sollen innerhalb dieser "virtuellen Simulationslaborumgebung" verschiedene Investitionsszenarien implementiert und systematisch untersucht werden.

Der besondere Vorteil des VISIBLE-Simulationsmodells besteht darin, dass die Wirksamkeit alternativer Investitionsmaßnahmen in Wissen, Lernen und Bildung – beispielsweise im Hinblick auf die Zieldimension Wissensstockaufbau oder Innovationsleistungsfähigkeit der Akteure in der Region – in einer virtuellen Umgebung getestet werden kann, bevor die Maßnahmen in der Realität zur Anwendung kommen. Wie jedes Modell liefert auch das VISIBLE-Modell lediglich einen vereinfachten Ausschnitt der Realität, mit allen damit verbundenen Grenzen und Limitationen. Szenarien für die Region Heilbronn-Franken operieren in einem recht eng definierten Rahmen. Belastbare Aussagen können ausschließlich für vordefinierte Zieldimensionen und Einzelparametervariationen innerhalb des Modells getroffen werden. Dennoch erwarten wir einige wegweisende Erkenntnisse, die auch für andere Regionen von hohem Interesse sein könnten.

Schließlich ist es uns wichtig zu betonen, dass auch die besten Simulationstechniken die Intuition und Erfahrung von Entscheidungsträgern nicht ersetzen können bzw. sollen. Stattdessen geht es uns im Rahmen des VISIBLE-Projektes darum, Transparenz zu schaffen. Die Konsequenzen konkreter Investitionsalternativen in Bildung, Lernen und Wissen sollen frühzeitig sichtbar gemacht werden. Unsere erwarteten Ergebnisse liefern einen wichtigen Beitrag zur Komplexitätsreduktion in realen Entscheidungssituationen.